Stephan Strange Photography

Landscape, Nature, Travel Photography

Squirrels and Ravens

There are not much animals at Fuerteventura. Some Goats, Rabbits, Seagulls and a lot of Squirrels and Ravens. Mostly I  saw the Squirrels and Ravens on the same place. They seems to live in something like a symbiosis. They share the same food source. Tourists 🙂 who feed them. And thats a big problem there. The Squirrels, exactly Barbary Ground Squirrel (Atlantoxerus getulus) are like a plaque for the island. They where brought by humans th this island in the early 1965er because they are so sweet and friedly and now they are eating everything there. Thats a big problem for the barren nature there and for the ther animals.

I am not shure if the bird is a Raven or a Crow. I could read the differences at wikipedia, but its hard for me to use this knowlege in real life 🙂 So feel free to contact me what kind of Raven or Crow the black birds are.

Fuerteventura ist voll von Atlashörnschen und Raben. Sie scheinen in einer art Symbiose zu leben. Jedenfalls waren über all wo ich auf die Hörnchen getroffen bin auch die Raben nicht weit. oder sind es Krähen? ich kann die immer nur schwer auseinander halten. irgendwie ist für mich alles was schwarz und größer als eine Amsel ist ein Rabe. Die Atlashörnschen sind zwar sehr zutraulich und fressen sogar aus der Hand, aber für Fuerteventura sind sie eine große Plage. Irgendwann 1965 wurden sie aus Marokko eingeführt weil sie so süß und zutraulich sind. Aber inzwischen haben sie sich so sehr vermehrt das sie den wenigen einheimischen Tieren die Nahrung weg fressen. Und allgemein die Pflanzenwelt dezimieren. Auf der kargen Insel wächst ja nicht wirklich viel. So ist das ja irgendwie immer wenn der Mensch in die Natur ein greift. Es kann nur schief gehen.

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2022 Stephan Strange Photography

Thema von Anders Norén