Maikäfer mit dem Fuji MCEX-16 Zwischenring

Maikäfer fotografiert mit dem MCEX-16 Zwischenring

Gott sei dank sind Maikäfer sehr geruhsame Tiere. So hatte ich genügend Zeit meinen MCEX-16 Zwischenring am XF 18-55 zu testen.

Fuji MCEX-16 Zwischenring, Maikäfer

Das Objektiv war eh im Kit dabei und der Zwischenring soll als „immer dabei“ Makro fungieren. Was einem sofort auf fällt, der Hintergrund verschwimmt nicht so stark wie bei einem Makro gewohnt. Und man kommt trotz der 55mm nicht ganz so nah ran. Viel kleiner als der Maikäfer dürfen die Insekten nicht sein. Dafür ist die Schärfe der Bilder wesentlich besser als erwartet. Ich muss dazu sagen, ich hatte vorher keinerlei Erfahrung mit Zwischenringen. Und ich bin nicht wirklich ein ambitionierter Makro Fotograf. Mir geht es eher um die Tiere, welche beim Spazieren gehen den Weg kreuzen. Dafür ist mir ein Makro Objektiv zu schwer, um es immer mitzuschleppen. Der MCEX-16 funktioniert rein mechanisch, hat also keinerlei optische Elemente. So mit ist er doch recht teuer. Ich denke eine günstigere Alternative erzieht die selben Ergebnisse.

Fuji MCEX-16 Zwischenring, Maikäfer

Fotografiert habe ich den Maikäfer am Rande des Staatsparks Fürstenlager bei Auerbach. Er krabbelte dort auf einem Stock herum. Und als ich ihn hoch gehalten habe, hat er sich auf die Spitze gesetzt. Alle Bilder sind also doppelt freihändig entstanden. In einer Hand die Kamera, in der anderen den Stock mit dem Maikäfer.

Fuji MCEX-16 Zwischenring, Maikäfer


Fuji MCEX-16 Zwischenring, Maikäfer


Fuji MCEX-16 Zwischenring, Maikäfer


Fuji MCEX-16 Zwischenring, Maikäfer


Fuji MCEX-16 Zwischenring, Maikäfer
Fuji MCEX-16 Zwischenring, Maikäfer
Fuji MCEX-16 Zwischenring, Maikäfer
Fuji MCEX-16 Zwischenring, Maikäfer
Fuji MCEX-16 Zwischenring, Maikäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.