Die Spiegeleiqualle // The fried egg jellyfish

Spiegeleiqualle

Die Spiegeleiqualle (Cotylorhiza tuberculata) ein ziemlich treffender Name wie ich finde. Dessen ist sich selbst der Engländer bewusst und nennt diese Qualle auch Fried Egg Jellyfish. SpiegeleiqualleHier waren sich die Nationen also mal einig, wie das Tier aus sieht. Fotografiert habe ich die Spiegeleiquallen im Loro Park auf Teneriffa. Dort gibt es einen bereich der sich Aqua Viva nennt, eine Aquariumwelt mit verschiedenen Quallenarten. Die Spiegeleiquallen leben in einem großen Glaszylinder. Dieser steht in einem dunklen Raum und wird von oben mit farbigem Licht angeleuchtet Sie bewegen sich im Zylinder auf und ab. Das macht das Fotografieren nicht gerade einfach. Das Licht ist sehr schwach, außerdem spiegeln sich im Zylinder zum Teil die anderen Besucher.

Trotz Auto-Iso 2000 ist nur etwa jedes 4-5 Bild einigermaßen scharf geworden und der Fokus hatte ziemlich zu kämpfen. Spiegeleiqualle Dem Weißabgleich meiner Fuji X-T20 hat das Licht überhaupt nicht gefallen. Dadurch wurde eine umfangreiche Korrektur in Lightroom nötig, und der Regler stand am Ende auf 50000k. Ziemlich hoch wie ich finde. Leider haben die Bilder, bedingt durch das dicke Glas und das Wasser nicht die Schärfe die man gerne hätte.

Aber dafür sind sie sehr ansehnlich. Im Aqua Viva stehen mehrere Tanks/ Zylinder mit Quallen, alle in verschiedenen Farben angeleuchtet. Dazu läuft klassische Musik und die Quallen bewegen sich mit meditativer Geschwindigkeit auf und ab. Es lohnt sich auch einfach nur mal da zu stehen und die Tiere zu beobachten. Am besten dann, wenn neben an die Orka Show läuft. Als Besucher hat man dann das Aquarium ganz für sich alleine und kann in aller Ruhe die Spiegeleiqualle und ihre Bewegungen beobachten.Spiegeleiqualle

Spiegeleiqualle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.